Nach oben

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus NRW

Auch in NRW gehören Rechtsextremismus und Rassismus zum Alltag. Extrem rechte Gruppierungen und Parteien sind zu einer dauerhaften Herausforderung für die Zivilgesellschaft geworden. Gleichzeitig bleiben Alltagsrassismus und rassistisch motivierte Ausgrenzung oft nicht gesehen und wenig beachtet.
Unsere Aufgabe ist, Menschen individuell zu beraten und zu unterstützen sowie Grundlagen und Voraussetzungen für ein vielfältiges, gleichberechtigtes und demokratisches Zusammenleben aller Menschen in NRW zu schaffen.

Beiträge

„How to tackle the extreme right?“

Bundesverband diskutiert in Cambridge Wege der Bekämpfung des Rechtsextremismus –

Internationaler Workshop mit Beteiligung aus Großbritannien, USA und Deutschland

 

Im Rahmen eines Workshops des DAAD Cambridge stellte Anna-Lena Herkenhoff von der Mobilen Beratung in Münster (www.mobim.info) stellvertretend für den Bundesverband Mobile Beratung e.V. unser Arbeitsfeld vor und diskutierte mit Vertreter_innen aus Deutschland, den USA und Großbritanien Möglichkeiten von politischer Bildung und wissenschaftlicher Auseinandersetzung mit der extremen Rechten.

… mehr

„Mit Kindern über den Nationalsozialismus sprechen“ - 3. Neuauflage der pädagogischen Arbeitsmaterialien

Die Publikation „Mit Kindern über den Nationalsozialismus sprechen“ informiert in kindgerechter Sprache über das Thema Nationalsozialismus und enthält darüber hinaus kurze Zusammenfassungen zum Ersten Weltkrieg und der Weimarer Republik. Die pädagogischen Arbeitsmaterialien, bestehend aus einem Buch mit integriertem Lexikon, sind für die Arbeit mit Kindern im Alter von 9 bis 12 Jahren konzipiert.

 

Aufgrund der großen Resonanz wurde die Publikation in 3. Auflage überarbeitet und in neuem Buchformat gedruckt.

… mehr

Mobile Beratungsteams einigen sich auf gemeinsame Grundsätze

Mobile Berater_innen aus allen Bundesländern haben im Oktober 2017 ein Papier verabschiedet –

Jetzt liegen diese Grundsätze in Form einer neuen Broschüre vor.

 

Beim Bundesweiten Strukturtreffen der Mobilen Beratungsteams im Oktober 2017 in Wustermark-Elstal haben Berater_innen aus allen Bundesländern ein gemeinsames Grundsatzpapier verabschiedet. Damit ging ein zweijähriger Verständigungsprozess zu Ende, in dem erstmals in der 25jährigen Geschichte Mobiler Beratung ein mit Beteiligung aus ganz Deutschland entwickeltes Papier vorliegt. Darin beschreiben die Mitglieder des Bundesverbands ihre inhaltlichen und methodischen Grundsätze, gehen auf ihre Geschichte und Kontexte ein, beschreiben Ziele und Zielgruppen sowie ihre konkreten Arbeitsweisen.

… mehr

Fachaustausch: Antisemitismus und Geflüchtete - Aktuelle Debatten in der Migrationsgesellschaft

NS Dokumentationszentrum der Stadt Köln, 25. April 2018

 

Antisemitismus in Deutschland ist nach wie vor ein gesamtgesellschaftliches Problem, das sich fast täglich in geäußerten Ressentiments und Herabwürdigungen sowie in tätlichen Angriffen auf jüdische Personen und Einrichtungen zeigt. Es handelt sich nicht um ein Phänomen, das sich nur auf eine bestimmte Gruppe oder ein politisches Spektrum begrenzen lässt. In letzter Zeit wird jedoch Antisemitismus unter Geflüchteten – insbesondere aus muslimisch geprägten Ländern – diskutiert. Die Annahme, dass Judenfeindlichkeit bei einem Teil der Geflüchteten weit verbreitet sei, stützt sich nicht nur auf die Tatsache, dass ein als „Antizionismus“ verklausulierter Antisemitismus zur Staatspropaganda in einigen Herkunftsländern gehört. Sie beruht auch auf realen Erfahrungen in der beruflichen und freiwilligen Flüchtlingsarbeit sowie auf Erlebnissen der von Antisemitismus Betroffenen. Die Furcht vor einer Zunahme entsprechender ablehnender Haltungen und Handlungen ist ernst zu nehmen.

… mehr

Weiterbildung: Rassismus | Rechtsextremismus Präventions-Trainer und Trainerin - 2018

In 6 Modulen verteilt auf 8 Seminartage zwischen April und Juni bietet die Mobile Beratung

gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg wieder in Kooperation mit mehreren Trägern die zertifizierte Weiterbildung "Rassismus/Rechtsextremismus Präventionstrainer_in' für Pädagoginnen und Pädagogen in Schule, Jugendarbeit und in anderen Handlungsfeldern an.

… mehr

Regionen

Um direkt die Kontaktdaten des Ansprechpartners aus Ihrer Region sowie weiterführende Informationen zu erhalten, wählen Sie den passenden Regierungsbezirk aus.

 

Regierungsbezirk ArnsbergRegierungsbezirk DetmoldRegierungsbezirk DüsseldorfRegierungsbezirk KölnRegierungsbezirk Münster

Exklusiv