Nach oben

Ausstiegsberatung

Wer in rechtsextreme Kreise gekommen ist, diese aber gerne wieder verlassen würde, kann sich Hilfe suchen. EXIT sowie Projekt Nina bieten Unterstützung, sodass der Ausstieg aus der Szene problemlos verläuft.

EXIT-Deutschland ist eine Initiative, die Menschen hilft, die mit dem Rechtsextremismus brechen und sich ein neues Leben aufbauen wollen. Gegründet von Diplom-Kriminalist und Ex-Kriminaloberrat Bernd Wagner sowie Ex-Naziführer Ingo Hasselbach bietet die Initiative mit Hilfe der Amadeu Antonio Stiftung und der Freudenberg Stiftung seit Sommer 2000 für Aussteiger aus der rechtsradikalen Szene Hilfe zur Selbsthilfe. Die Stern - Aktion "Mut gegen rechte Gewalt" unterstüzt die Initiative. EXIT-Deutschland wird durch Spenden finanziert, durch die Amadeu Antonio Stiftung sowie derzeit im Rahmen des EXIT-Projektes "Seitenwechsel - Ausstieg als Einstieg in ein neues Leben" durch das Bundesprogramm XENOS Ausstieg zum Einstieg gefördert.

 

EXIT-Deutschland hilft Aussteigenden, neue Perspektiven außerhalb der rechtsextremen Szene zu entwickeln. Dabei vermittelt EXIT Kontakte und gibt praktische Hilfen. EXIT geht auf Fragen von Sicherheit, Soziales und der persönlichen Aufarbeitung ein. EXIT sagt auch, was nicht möglich ist. EXIT bietet keine ökonomische und soziale Absicherung für ehemalige Rechtsradikale an und schützt nicht vor strafrechtlicher Verfolgung.


EXIT-Deutschland analysiert rechtsextreme Bestrebungen und klärt darüber auf, stellt Möglichkeiten demokratischen Handelns dar, berät Projekte und Institutionen. EXIT-Deutschland hilft Menschen, die von Rechtsextremismus betroffen sind wie Familien und Menschen, die sich für demokratische, menschenrechtliche Werte engagieren wolle. EXIT-Deutschland sucht Helferinnen und Helfer sowie Paten in allen Bundesländern und im Ausland.

 

EXIT-Deutschland arbeitet politisch und fachlich überparteilich und unabhängig von staatlichen Stellen und Polizei, Verfassungsschutz und Justiz. Informationen werden an keine Stelle weitergegeben. EXIT arbeitet auch nicht im Auftrag derartiger Behörden. Der Umgang mit Informationen ist absolut diskret.

 

EXIT-Deutschland

Postfach: 76 01 12, 10382 Berlin

Tel: 030 23489328
Fax/Voice: 03212 1745890
info@exit-deutschland.de
http://www.exit-deutschland.de

NinA NRW begleitet junge Menschen beim Ausstieg aus der rechten Szene mit einem individuellen, anonymen und vielschichtigen ambulanten Beratungsangebot, welches den jeweiligen Problemlagen sowie dem notwendigen Sicherheitsaspekt Rechnung trägt. Hinzu kommt die Arbeit mit Angehörigen, Kooperationspartnerinnen und -partnern und Bezugssystemen, die einen wichtigen Bestandteil in der Projektarbeit darstellt.

 

Im Rahmen einer langfristigen ambulanten Begleitung werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei unterstützt, sich von ihrem alten Umfeld zu lösen und neue Perspektiven zu erarbeiten. Dabei wird, um zukünftig rechtsextremen Tendenzen entgegen zu wirken, bei der Neuorientierung im sozialen sowie im beruflichen Leben explizit auch die Aufarbeitung der "rechten Ideologie" forciert. Die Stärkung der Eigenverantwortung und Selbstbestimmung, u. a. durch Qualifizierung, Ausbildung und Arbeit sind weitere wichtige Schwerpunkte der Arbeit.

 

Der Projektträger RE/init e.V. entwickelt seit 1997 Modellprojekte für Menschen in besonderen Lebenslagen. Ab dem 1. Mai 2009 führte RE/init für 4 Jahre im Rahmen des XENOS-Sonderprogramms "Ausstieg zum Einstieg" das Modellprojekt "NinA" für Ausstiegswillige aus der rechten Szene durch. Seit Juni 2013 ist das Projekt als "NinA NRW" nun landesweit tätig und wird sowohl durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen als auch durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziell gefördert. RE/init e.V. ist Mitglied im DPWV, anerkannter Träger der Jugendhilfe, zertifiziert nach DIN EN ISO 9001: 2015 und AZAV.

 

NinA NRWNeue Wege in der Ausstiegsberatung für rechtsextreme Jugendliche und Erwachsene in NRW

HelpLine / Telefonnummer: 0176 / 931 197 65

RE/init e. V.
Am Steintor 3
45657 Recklinghausen
nina.nrw@dont-want-spam.reinit.de

Regionen

Um direkt die Kontaktdaten des Ansprechpartners aus Ihrer Region sowie weiterführende Informationen zu erhalten, wählen Sie den passenden Regierungsbezirk aus.

 

Regierungsbezirk ArnsbergRegierungsbezirk DetmoldRegierungsbezirk DüsseldorfRegierungsbezirk KölnRegierungsbezirk Münster

Exklusiv