Nach oben

Elternberatung

Die Annäherung Jugendlicher an die rechtsextreme Szene macht Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen sowie andere Bezugspersonen oft ratlos. Zur Beratung von Familienangehörigen und Bezugspersonen rechtsextrem orientierter Jugendlicher wurde in NRW ein landesweites Netzwerk aufgebaut. Über IDA-NRW können Ratsuchende an Beraterinnen und Berater vor Ort vermittelt werden. Der Aufbau des Netzwerks wurde gefördert im Rahmen des Sonderprogramms „Beschäftigung, Bildung und Teilhabe vor Ort“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und den Europäischen Sozialfonds sowie das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW.

 

Die Beratung ist vertraulich und kostenlos und bietet Hilfe bei der Beantwortung der Frage, ob der Jugendliche eine rechtsextreme Orientierung hat, informiert rund um das Thema Rechtsextremismus und unterstützt beim pädagogischen Umgang.

 

IDA-NRW

VolmerswertherStr. 20

40221 Düsseldorf

Tel: 02 11 / 15 92 55-5

Fax: 02 11 / 15 92 55-69

Info@dont-want-spam.IDA-NRW.de

 

Weitere Informationen unterwww.ida-nrw.de

Regionen

Um direkt die Kontaktdaten des Ansprechpartners aus Ihrer Region sowie weiterführende Informationen zu erhalten, wählen Sie den passenden Regierungsbezirk aus.

 

Regierungsbezirk ArnsbergRegierungsbezirk DetmoldRegierungsbezirk DüsseldorfRegierungsbezirk KölnRegierungsbezirk Münster

Exklusiv