Nach oben

„Mit Kindern über den Nationalsozialismus sprechen“ - 3. Neuauflage der pädagogischen Arbeitsmaterialien

Die Publikation „Mit Kindern über den Nationalsozialismus sprechen“ informiert in kindgerechter Sprache über das Thema Nationalsozialismus und enthält darüber hinaus kurze Zusammenfassungen zum Ersten Weltkrieg und der Weimarer Republik. Die pädagogischen Arbeitsmaterialien, bestehend aus einem Buch mit integriertem Lexikon, sind für die Arbeit mit Kindern im Alter von 9 bis 12 Jahren konzipiert.

 

Aufgrund der großen Resonanz wurde die Publikation in 3. Auflage überarbeitet und in neuem Buchformat gedruckt.

Das Buch hat einen präventiven Charakter mit dem Ziel, der Entwicklung rassistischer Orientierungen entgegenzuwirken sowie Fremdenfeindlichkeit in historischem Kontext als Themengebiet aufzugreifen  und die NS-Zeit für Kinder als Thema zu enttabuisiert.

Durch den Themenbereich „Widerstand“ kann insbesondere die Sensibilisierung und Entwicklung von Handlungsmöglichkeiten sowie die Förderung von Zivilcourage bei Kindern und Jugendlichen (und natürlich auch Erwachsenen) aufgegriffen und bearbeitet werden.

Entwickelt wurden die pädagogischen Materialien, um erwachsenen Bezugspersonen oder Multiplikator*innen eine Hilfestellung zu geben, mit Kindern gemeinsam über den Nationalsozialismus zu sprechen.

Das Buch kann von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus / Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V. bezogen werden und steht hier als PDF-Datei zum Download zur Verfügung.

Printversion unter: nina.bramkamp@dont-want-spam.initiative.wuppertal.de  / Telefon.: 0202/563-2809

 

Gestaltung: Jens Oliver Robbers, robbers.eu
Fotos: Katja Illner, fotodok.de
Gesamtherstellung: Druckerei Hitzegrad GmbH & Co. KG, Wuppertal

Regionen

Um direkt die Kontaktdaten des Ansprechpartners aus Ihrer Region sowie weiterführende Informationen zu erhalten, wählen Sie den passenden Regierungsbezirk aus.

 

Regierungsbezirk ArnsbergRegierungsbezirk DetmoldRegierungsbezirk DüsseldorfRegierungsbezirk KölnRegierungsbezirk Münster

Exklusiv