Nach oben

Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus NRW

Auch in NRW gehören Rechtsextremismus und Rassismus zum Alltag. Extrem rechte Gruppierungen und Parteien sind zu einer dauerhaften Herausforderung für die Zivilgesellschaft geworden. Gleichzeitig bleiben Alltagsrassismus und rassistisch motivierte Ausgrenzung oft nicht gesehen und wenig beachtet.
Unsere Aufgabe ist, Menschen individuell zu beraten und zu unterstützen sowie Grundlagen und Voraussetzungen für ein vielfältiges, gleichberechtigtes und demokratisches Zusammenleben aller Menschen in NRW zu schaffen.

Beiträge

Haus für Erinnern und Demokratie

Das NS-Dokumentationszentrum Köln wird zum "Haus für Erinnern und Demokratie". Großartige Entscheidung!

… mehr

Rechtspopulismus in der Bildungs- und Sozialarbeit

Fachtagung am 12. Juli 2017 - 9.30 -16.00 Uhr, Dietrich Keuning Haus in Dortmund.

… mehr

Rassismus und Antisemitismus in der Schule. War da was?

Veranstaltung: 13. September 2017 - 9.00-17.00 Uhr, Universität zu Köln (Neues Seminargebäude).

… mehr

Rundgang und Gesprächsrunde: Rassismus und Demokratie

Wann: Sonntag, 11. Juni 2017, 12-15 Uhr

Wo: NS-Dokumentationszentrum, Appellhofplatz 23-25, Köln

… mehr

Infopaket zum Thema Flucht und Asyl veröffentlicht

Das „Infopaket Flucht und Asyl – für Geflüchtete und Unterstützer_innen“ ist ein Kooperationsprojekt der Servicestellen für Antidiskriminierungsarbeit (Antidiskriminierungsbüros NRW), des Flüchtlingsrates NRW e.V., der Opferberatungsstellen NRW und der Mobilen Beratungsstellen gegen Rechtsextremismus NRW.

… mehr

Regionen

Um direkt die Kontaktdaten des Ansprechpartners aus Ihrer Region sowie weiterführende Informationen zu erhalten, wählen Sie den passenden Regierungsbezirk aus.

 

Regierungsbezirk ArnsbergRegierungsbezirk DetmoldRegierungsbezirk DüsseldorfRegierungsbezirk KölnRegierungsbezirk Münster

Exklusiv